Webinar

Validierung des Getriebedesigns für Schwermaschinen mithilfe von Mehrkörpersimulation in Echtzeit

Verwenden Sie 3D-Simulationsmodelle, die mit einem physischen Antriebsstrang gekoppelt sind, um realistische Betriebsbedingungen für Getriebetests zu schaffen.

Gastredner: Nohoon Ki – Engineering Manager bei John Deere

Die Fahrbedingungen mit schwerem Gerät erfordern ein Gleichgewicht, das Haltbarkeit, Fahrerkomfort und die gewünschte Interaktion mit dem Boden bietet. Hersteller stehen vor der Herausforderung, Varianten von Antriebsstrang- und Traktorkombinationen mit immer kürzeren Entwicklungszyklen zu integrieren, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Die Übertragung der Entwicklung ins Labor ermöglicht ganzjährige Tests mit Simulationen und physischen Testzellen, um das Design zu kalibrieren und zu optimieren.

Während des Webinars stellen wir den Hardware-in-Loop-Prozess vor, um genaue Lasten auf Komponenten für Schwermaschinen anzuwenden. Wir werden die Wiederverwendung vorhandener Konstruktionsmodelle bei der Schaffung der Bedingungen in der Echtzeitumgebung des Antriebsstrangprüfstands demonstrieren. Beginnend mit der Mehrkörpersimulation und dem Export in Echtzeit-Integrationsumgebungen zeigt dieser Prozess, wie reale Testsignale im Vergleich zur simulierten Testzellenumgebung abschneiden.

Sie lernen:

  1. Wie die 3D-Simulation Ingenieuren beim Entwerfen von schweren Geräten hilft
  2. Wie Mehrkörpersimulationen dabei helfen können, Getriebe mit realistischen Betriebsbedingungen zu entwerfen
  3. Wie die 3D-Modellierung in Echtzeit heute auf Prüfstands Anwendungen angewendet werden kann
Eckdaten

Veranstaltungsort:

On-Demand Webinar

 

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um ein Zugangslink zu erhalten:

Anmelden