Webinar

Umstellung von Schwermaschinen auf Hybrid-, Elektro- oder Wasserstoffantriebe

Die Zukunft der Schwermaschinenindustrie elektrisieren.

Angetrieben von der Notwendigkeit, Emissionen und Lärm zu reduzieren, stellt der globale Schwermaschinenmarkt auf Hybrid-, Elektro- oder sogar Wasserstoffantriebe um, was sich auf alle Teile der Lieferkette, sowie auf den Engineering-Prozess auswirkt. Auch die Definition des richtigen Designs für elektrifizierte Maschinen ist komplex und erfordert, dass Ingenieure ihr Fachwissen in einem neuen Bereich erweitern.

In diesem Webinar erklärt Gaétan Bouzard, Leiter von Simcenter Heavy Equipment, wie die Entwicklung digitaler Zwillinge die Leistung von Systemen wie Batterie, Motor und Leistungselektronik unabhängig voneinander oder nach Integration in die komplette Maschine virtuell bewerten kann. Melden Sie sich jetzt zum Anschauen an!

Systemsimulation zur Konstruktion elektrifizierter Baumaschinen

Die Systemsimulationslösung von Siemens hat den Vorteil, dass sie gebrauchsfertige Modelle vorschlägt, die Teil dedizierter Bibliotheken für elektrische Domänen sind und in welche die richtige Physik eingebettet ist, damit der Benutzer die Schlüsselparameter verschiedener elektrischer Komponenten eingeben kann. Die Systemsimulation ermöglicht es Ingenieuren, eine erste Bewertung der Leistung der neuen elektrifizierten Maschinen zu berechnen, elektrische Komponenten zu dimensionieren und Anforderungen für Lieferanten zu definieren. Darüber hinaus ermöglicht es eine virtuelle Umgebung, technische Entscheidungen früh im Entwicklungszyklus zu validieren und teure zukünftige Gegenmaßnahmen zu vermeiden.

Vorteile des digitalen Zwillings für die Schwerlastmaschinenindustrie

Die Vorteile der Bereitstellung eines umfassenden digitalen Zwillings, ermöglichen die durchgängige Verwendung genauer Modelle, während des gesamten Entwicklungszyklus von Schwermaschinen. Mit einem digitalen Zwilling können Sie alle Phasen des Produktentstehungsprozesses digital erfassen: von der Ideenfindung über die Realisierungsphase bis hin zur Nutzungsphase. Als Teil des umfassenden digitalen Zwillings sollten diese unterschiedlichen digitalen Repräsentationen nicht isoliert werden. Sie sollten bei jedem Schritt im Produktentwicklungsprozess genutzt werden, um Produkte und Produktproduktion von den Anforderungen über die Fertigung bis hin zum Produkt im Einsatz kontinuierlich zu verbessern.

Modellbasiertes Entwicklungsframework von Siemens

Aus Sicht von Siemens kann die Beschleunigung und Verbesserung der Entwicklung, einer fortschrittlichen Steuerungsstrategie, mithilfe eines modellbasierten Ansatzes erreicht werden, um eine schnelle und sichere Verifizierung und Validierung von Managementsystemen für elektrische Komponenten zu ermöglichen. Gestärkt durch jahrzehntelanges Know-how in der Steuerungsentwicklung wird Siemens Engineering Services, das Team der Steuerungstechnik durch den Einsatz eines solchen modellbasierten Ansatzes unterstützen; Von der Entwicklung von Anforderungen bis hin zur Entwicklung von Steuerungsfunktionen, mithilfe fortschrittlicher Techniken und sogar zur Optimierung des Validierungsprozesses.

Melden Sie sich jetzt an und erfahren Sie, wie das richtige Design es Endbenutzern im Schwermaschinenbau, in der Landwirtschaft oder im Bergbau ermöglicht, das erwartete Leistungsniveau zu erreichen – oder darüber hinaus – und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Maschine strengere Standards für Lärm- und Gasemissionen erfüllt.

Eckdaten

Veranstaltungsort:

On-Demand Webinar

 

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um ein Zugangslink zu erhalten:

Anmelden